Produktionen

Wie geht das? Frischer Fisch aus Hamburg

NDR

Der Hamburger Fischmarkt ist einer der größten Handelsplätze in Norddeutschland. Pro Jahr werden hier 36.000 Tonnen Frischfisch verarbeitet. Dazu kommen nochmal 16.000 Tonnen Tiefkühlware. Jeder siebte in Deutschland verzehrte Fisch wird hier gehandelt oder anders gesagt: 17% des in Deutschland gehandelten Frischfisches kommt von hier. Darüber hinaus gibt es hier bundesweit die größte Vielfalt an Fischsorten: 60 bis 80 Arten Fisch – und das täglich frisch!
Die Ware stammt aus Norwegen, Island und von den Faröer-Inseln, wird mit Fähren nach Dänemark transportiert und von dort per LKW nach Hamburg gebracht.
Mitten in der Nacht fahren die Lastwagen am Fischmarkt vor. Fünf, sechs Mal in der Woche bringen sie Ware, die oftmals erst am Vortag gefangen wurde. Frische und Qualität sind die entscheidenden Merkmale.
Exotische Fischsorten, vor allem aus Asien werden als Flugware am Frankfurter Flughafen umgeschlagen und kommen von dort per LKW nach Hamburg.
Stellt sich die Frage: Wie funktioniert der Fischmarkt und wie bleibt der Fisch frisch auf seinem langen Weg aus dem Meer bis auf den Tisch der Hamburger Fischliebhaber.

„ Wie geht das?“ zeigt den Weg des Fisches – von der Ankunft auf dem Fischmarkt bis auf den Teller des Konsumenten.

Veit Bentlage Ralf Heinze Jochen C. Müller Merle Ziehe Ron P. Glavas Nina Steinert Birgit Schanzen, NDR 27.06.2018, um 18:15 Uhr im NDR
» zurück