Produktionen

Die Story im Ersten: China – Die neue Weltmacht

NDR für ARD

Im Mai 2017 verkündet Chinas Präsident Xi Jinping einen geostrategischen Masterplan, mit dem er sein Land neu ausrichten will. Der offizielle Name: „One Belt, One Road“. Der Plan ist gigantisch: Wo vor Jahrhunderten einst Seide, Tee oder Porzellan entlang der antiken Seidenstraße gehandelt wurden, werden nun 1000 Mrd. Dollar von Peking in seine Handelswege nach Europa und Afrika investiert. China ist nicht mehr die einfache Werkbank für westliche Unternehmen und der Ort für billige Arbeitskräfte. Der chinesische Wirtschaftsboom ist bereits seit 40 Jahren im Gange; Chinas Präsident Xi Jinping lobte am 18. Dezember 2018 in der Großen Halle des Volkes den Erfolg der Reformpolitik der Vergangenheit. Die Reformen, die am 18. Dezember 1978 vom damaligen Führer Deng Xiaoping eingeleitet wurden, lösten Jahrzehnte des Wirtschaftswachstums aus und machten China bereits zur zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt. In China werden mehr Autos verkauft als irgendwo sonst auf der Welt. Es ist der weltweit größte Markt für Mobiltelefone. Ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das Land des Lächelns die USA als den größten Verbrauchermarkt der Welt überholt hat? Wie würde sich diese Power-Transition auf unsere Märkte und unsere Gesellschaft auswirken?
Grimme- und Fernsehpreisträger Hubert Seipel untersucht in seiner Dokumentation, welche Folgen die globale Strategie Chinas für Deutschland und Europa hat. Geht es um Konfrontation oder Kooperation?

Hubert Seipel Rainer Wolf Boris Mahlau, Nils Pasemann, Andrzej Król Julia Goschke Victoria Vorbröker Stefanie Gimpel Ron Glavas Stefan Bomhof Dagmar Rosenbauer NDR Christoph Mestmacher, NDR 45 Min. 16.09.2019, 22:45h, ARD
» zurück