NEWS

14.11.2018 Soko Wismar „Weggesperrt“

Ein wie aus der Zeit gefallener Mann liegt tot in einer Straße. Das SOKO-Team findet außer einem Schlüssel nur noch eine Streichholzschachtel bei ihm, die sie direkt zum Gasthof Engel führt…

Die Kommissare befragen die Gasthofbesitzerin Doris Engel. Wie sich herausstellt, ist der tote Unbekannte ihr Sohn Frank Engel. Er ist vor einigen Tagen aus einer 18-jährigen Haft aus einem Gefängnis in Indonesien entlassen worden und nach Wismar zurückgekehrt.

Für Franks Verhaftung in Indonesien ist ausgerechnet sein früherer bester Freund und damaliger Drogendealer Eddi Nagelstedt verantwortlich: Eddi hatte Frank seinen Rucksack geliehen und die Drogen darin angeblich vergessen. Am Flughafen hat man Frank daraufhin verhaftet. Seine Unschuld konnte ihm nie nachgewiesen werden. Ist Frank nach seiner Heimkehr zu Eddi gefahren, um ihn mit den Tatsachen zu konfrontieren? Die Nachbarn Heinze berichten außerdem von einem heftigen Streit zwischen Frank und seinem Vater Karl. Ist ihr Streit am Ende womöglich eskaliert? Als die Ermittler eine Decke mit eingetrocknetem Blut auf der Ladefläche von Karls Pick-up entdecken, gerät er in Erklärungsnot…

Darsteller

  • Jan Reuter – Udo Kroschwald
  • Karoline Joost – Nike Fuhrmann
  • Lars Pöhlmann – Dominic Boeer
  • Kai Timmermann – Mathias Junge
  • Stine Bergendal – Sidsel Hindhede
  • Dr. Helene Sturbeck – Katharina Blaschke
  • Doris Engel – Ilona Schulz
  • Britta Engel – Stephanie Petrowitz
  • Karl Engel – Jürgen Haug
  • Malte Kraus – Pierre Kiwitt
  • Linda Kraus – Nina Weiss
  • Eddi Nagelstedt – Karsten Mielke
  • Conni Nagelstedt – Katja Ammer
  • Margaret Heinze – Jutta Schröder
  • Erwin Heinze – Andreas Grothusen
  • Tobias Kraus – Francis Bandermann
  • Frank Engel – Viktor Bashmakov
  • Linda Behrmann – Anke Sabrina Beermann
  • Eddi Nagelstedt (jung) – Leon Hoge
  • Malte Kraus (jung) – Gustav Schmidt
  • Emma Kraus – Emma Hartmann
  • Roswitha Prinzler – Silke Matthias
  • und andere –

Stab

  • Regie – Kerstin Ahlrichs
  • Autor – Hannes Treiber
  • Kamera – Jakob Ebert
  • Schnitt – Ines Bluhm
  • Musik – Andreas Koslik

 

» zurück