Produktionen

Wie geht das? Sicherheit prüfen – der Hamburger TÜV (AT)

in Produktion / NDR

Ein TÜV-Siegel gilt als Garant für Qualität und Sicherheit – und zwar längst nicht mehr nur bei der Fahrzeugkontrolle. Prüfen und zertifizieren, das machen die Mitarbeiter Unternehmenszentrale „TÜV- Nord“ in Hamburg Stellingen auch bei unzähligen anderen Dingen, mit denen wir tagtäglich in Berührung kommen: Spielzeug, Mikrowelle, Textilien, Lebensmittel –aber auch Kraftwerke, Fabrikationsanlagen, Erdgasleitungen, Datennetze und Satelliten, werden vom TÜV genau untersucht. Er ist überall dort, wenn es darum geht, Gefahren auszuschalten.
Wie geht das? zeigt, welche Aufgaben der technische Überwachungsverein wahrnimmt. Die Begleitung eines TÜV Prüfers aus der Abteilung „Hebezeuge“ führt uns an markante Orte der Hansestadt und ist dabei, wie er die Fahrgeschäfte auf dem DOM , die Sicherheit der Containerbrücken im Hafen oder einen der bekannten Aufzüge der Stadt – beispielsweise im Michel, dem Alten Elbtunnel oder dem River Side Hotel – überprüft . Wir erklettern Windräder und nehmen Gewässerproben, die im neuen 15 Millionen teuren Umweltlabor (Eröffnung Herbst 2018) auf Schadstoffe untersucht werden – während Forscher im Zukunftslabor an Anwendungen von Virtual-Reality Brillen tüfteln.

Vivien Pieper Johannes Bünger Jochen C. Müller Ron P. Glavas Nina Steinert Birgit Schanzen, NDR 24.10.2018 um 18.15 Uhr, NDR
» zurück