Produktionen

Humboldts Erben
Wenn die Götter Feuer speien

ZDF

Eine Reihe von Gisela Graichen

Auf den Spuren des Entdeckers Alexander von Humboldt erforscht die Reihe die Geheimnisse eines heiligen Berges, den Ursprung eines tödlichen Virus oder die Überreste einer vergangenen Zivilisation.

Wenn die Götter Feuer speien

Der Fuji ist der heilige Berg Japans. Er strahlt eine trügerische Ruhe aus. Der „schönste Vulkankegel der Welt“ ist nur 50 Kilometer von Tokio entfernt. Wenn er explodiert, erleben Millionen Menschen die Hölle vor der Haustür. 200.000 Todesopfer forderte der Vulkanismus in den letzten 200 Jahren. Fieberhaft arbeiten Wissenschaftler rund um den Globus an effektiven Frühwarnsystemen. Der Münchner Vulkanologe Professor Donald Dingwell hat den Wettlauf gegen die Zeit aufgenommen, um den nächsten Ausbruch vorhersehbarer zu machen und eine tödliche Katastrophe wie 1991 zu verhindern: Am Unzen in Japan raste ein pyroklastischer Strom, eine Glutlawine mit 200 Stundenkilometer zu Tal und vernichtete alles, was sich ihr in den Weg stellte. 43 Menschen kamen um, Tausende wurden obdachlos. Der Ethnologe Professor Peter Knecht untersucht, wie die Japaner seit Jahrhunderten mit dem Phänomen umgehen, wie es Eingang in ihre Religion gefunden hat. Er besucht die Itakos, blinde Frauen, die am Vulkan Osore mit den Verstorbenen Kontakt aufnehmen. Sie glauben: Die Ahnen können warnen, wenn man ihnen richtig zuhört. Der Vulkankrater gilt vielen Japanern als Wohnort der Toten. In einem Shinto-Schrein entdeckt Knecht einen heiligen Stein, der der Legende nach auf einem Fisch liegen soll. Falls der Fisch sich bewegt, bebt die Erde, speien die Berge Feuer, so will es eine Jahrhunderte alte Überlieferung. Und tatsächlich haben Wissenschaftler inzwischen Anhaltspunkte, dass minimale Wasserbewegungen im Innern des Vulkans die ersten Vorboten eines Ausbruchs sind.

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG

Gisela Graichen Peter Prestel Steffen Böttrich Susanne Strobel Thomas Fritsch Sven Heiligenstein, Yukiko Shimahara Jörg Kunkel Gudrun Ziegler Ulrich Lenze ZDF, 2002 02.03.2003 um 19.30 Uhr, ZDF
» zurück