Produktionen

Die Story im Ersten: Seidenstraße 2.0 (AT)

in Produktion /ARD-NDR

Im Mai 2017 verkündet Chinas Präsident Xi Jinping einen geostrategischen Masterplan, mit dem er sein Land neu ausrichten will. Der offizielle Name: „One Belt, One Road“. Der Plan ist gigantisch: Wo vor Jahrhunderten einst Seide, Tee oder Porzellan entlang der antiken Seidenstraße gehandelt wurden, sollen künftig Hochgeschwindigkeitszüge und Frachtwaggons rollen, werden neue Straßen und Tunnel durch den Himalaya gebohrt und Pipelines für Öl und Gas verlegt. 1000 Mrd. Dollar will Peking in seine Handelswege nach Europa und Afrika investieren. Doch das ist nur die eine Seite von Chinas Doppelstrategie. Das Land will nicht länger nur Werkbank für billige Produkte sein. Dafür wird massiv im Ausland investiert, vor allem in Deutschland. Chinesische Unternehmen haben in den vergangenen Monaten allein hier 65 Firmen oder Industrie-Beteiligungen für knapp 12 Mrd. Euro erstanden. Seither stellt sich nicht nur in Berlin und Brüssel zunehmend die Frage, welche politischen Absichten China mit der wirtschaftlichen Expansion verfolgt. Grimme- und Fernsehpreisträger Hubert Seipel untersucht in seiner Dokumentation, welche Folgen die globale Strategie für Deutschland und Europa hat. Geht es um Konfrontation oder Kooperation?

Hubert Seipel Rainer Wolf Ron Glavas Stefan Bomhof Dagmar Rosenbauer Christoph Mestmacher, NDR Dokumentation 45 Min. 18/07/15 - 23.30 pm,
» zurück