Produktionen

Deutschlandspiel

ZDF

Die deutsch-deutsche Wende und die Ereignisse zwischen dem 7. Oktober 1989 (40. Jahrestag der DDR) und dem 3. Oktober 1990 waren und bleiben ein ebenso überraschendes wie atemberaubendes Kapitel der Weltgeschichte. Dass die erfolgreiche Vereinigung der zuvor zweigeteilten deutschen Nation keineswegs eine Selbstverständlichkeit war, sondern zeitweilig auf Messers Schneide stand und auf zahlreiche internationale Widerstände stieß, zeigt der Blick hinter die politischen Kulissen.

Cinecentrum hat unter der Leitung von Ulrich Lenze die bewegenden Ereignisse von 1989/90 zu einem spannenden, hochkarätig besetzten Fernsehspiel verdichtet, das Spielszenen mit den dramatischsten Dokumentarbildern von damals und Zeitzeugenschilderungen verwebt. Dem Autor und Regisseur Hans-Christoph Blumenberg gelingt es perfekt und authentisch, die höchst spannende „Geschichte hinter der Geschichte“ zu zeigen. Dafür führten er und sein Team wissenschaftlicher Mitarbeiter während ihrer Recherchen über 60 Interviews mit Zeitzeugen, darunter Helmut Kohl, Hans-Dietrich Genscher, Egon Krenz, Heinz Kessler, Günter Schabowski, Michail Gorbatschow, Valentin Falin, George Bush, James Baker, Condoleeza Rice u.v.a.

In den Hauptrollen brillieren unter anderem Peter Ustinov als sowjetischer Gesandter Igor Maximytschew, Lambert Hamel als Kanzler Kohl, Udo Samel als Gorbatschow, Michael Mendl als Marschall Achromejew, Peter Sodann als Stasi-Chef Erich Mielke, Jean-Francois Balmer als Präsident Mitterand und Nicole Heesters als „eiserne Lady“ Thatcher.

Das Doku-Drama wird als Zweiteiler ausgestrahlt.
Der erste Teil schildert die Ereignisse in der DDR bis zum Fall der Mauer am 9. November 1989. Der zweite Teil zeigt das internationale Macht- und Ränkespiel um die Vereingung der beiden deutschen Staaten und legt offen, wie knapp die Entscheidung war – nicht zuletzt in Moskau selbst, wo bereits 1990 ein Putsch gegen Gorbatschow drohte.

„Deutschlandspiel“ wurde mit dem Sonderpreis der Bayerischen Fernsehpreises 2001 ausgezeichnet.

 

 

Hans-Christoph Blumenberg Hans-Christoph Blumenberg Ulrich Lenze Lambert Hamel, Udo Samel, Peter Ustinov, Rudolf Wessely, Nicole Heesters, Jean-Francois Balmer, Michael Mendl, Peter Sodann, Rudolf Kowalski, Udo Schenk, Stefanie Stappenbeck Peter Fitz, Ezard Haußmann, Matthias Fuchs, Hans Michael Rehberg u.v.a. Hartmut E. Lange Florentine Bruck Frank Geuer Nicolaus Glowna Alexander von Plato, Thomas Schuhbauer Hans E. Busch, Mareen Witte Andreas Knoblauch Guido Knopp Stefan Brauburger 2 x 90 Minuten Teil 1 und 2: 29. September 2000, 20.15 Uhr, ARTE
Teil 1 "Auf die Straße!": 2. Oktober 2000 um 20:15 Uhr, ZDF
Teil 2 "Eilig Vaterland!": 3. Oktober 200020:15 Uhr,ZDF.
» zurück