Produktionen

Abenteurer
Der Eiswanderer – Arved Fuchs

SWR, ARTE

Arved Fuchs hat das Abenteuer zum Beruf gemacht. Der fünfzigjährige Norddeutsche hat Grönland durchquert, Kap Horn umrundet und das gefährlichste Meer der Welt durchsegelt. Er ist der Einzige, der in einem Jahr zum Nordpol und zum Südpol gelaufen ist. Doch sein Ziel sind nicht Rekorde, sondern ein intensives Erleben und die Befriedigung einer tiefen Neugierde. 1979, bei seiner ersten Arktisexpedition, verbringt Fuchs mehrere Monate bei den Inuit. Von ihnen lernt er, bei Temperaturen von minus 50 Grad, in Schnee und Kälte zu überleben, und er beginnt, diese eisigen, lebensfeindlichen Landstriche zu lieben. 1989 durchquert er zusammen mit Reinhold Messner zu Fuß die Antarktis. Dieser 92-tägige Gewaltmarsch macht ihn bekannt, doch der anschließende Medienrummel treibt einen tiefen Keil zwischen ihn und Messner. Dutzende von Expeditionen auf eigene Faust folgen: ob auf den Spuren Shackletons im Eismeer, ob mit einem alten Walfänger durch die Nordostpassage, ob rund um den amerikanischen Kontinent: Fuchs hat alle Gefahren überstanden, weil er immer die das Risiko genau kalkulierte. Und er ist – wie Freunde bezeugen – dabei beneidenswert normal geblieben.

 

Gunther Scholz Thomas Schuhbauer Gerolf Karwath, Thomas Fischer Thomas Fischer Sonja Maxeiner Jörg Kunkel, Ingrid Eckerle Andreas Knoblauch Ulrich Lenze 11.06.2003 um 00.00 Uhr, ARD SWR und Arte
» zurück